Monday, December 1, 2014

Der Vorleser Teil 1 - Blog #3

Am Beginn, fand ich die Beziehung zwischen Hanna und Michael ein bisschen komisch.  Warum ist eine Dame in ein Jungchen interessiert?  Warum will sie ihn kontrollieren, und warum will sie, daß er ihr auch vorliest?  Vielleicht ist das Vorlesen gut, weil Bücher und Schule gehen Hand in Hand, und dann wird Michael seiner Bildung schätzen.  Michael sieht auch wie ein Hündchen aus - er kommt immer wieder und will mit Hanna schlafen, und sie schläft mit ihm auch!  Was wird das ihm lehren?  Michael ist leichter, weil er 15 Jahren alt ist - er will mehr Macht und Mut als Leute ihm geben können. und er findet etwas mit Hanna, das ihn stark und erwachsen fühlen läßt.  Seine Mutter hat Michael gepflegt, als er krank war, und sie wird immer seine Mutter sein.  Sein Vater denkt und schreibt immer, und hat keine Zeit für seine Familie.  Die Geschwister von Michael ärgert ihm, und er will irgendwo sehen dass er älter wird, als er ist.  Hanna ist die perfekte Person, denkt Michael.

Alles ist ein bisschen klarer, Jahren später, wenn wir herausfinden, dass Hanne eine SS-Arbeiterin in dem Zweiten Weltkrieg war.  Wir willen noch nicht, warum Hanna alles getan hat, aber wir können das uns denken.  Vielleicht wollte sie von ihren Erinnerungen wegrennen und ein neues Leben bauen; vielleicht dachte sie, dass wenn sie ein Jungen liebte, es sie erlösen wird.  Vielleicht hoffte Hanna, dass Michael nichts über ihre Vergangenheit erfahren wird, und dass er sie ohne Angst oder Hass lieben wird.

No comments:

Post a Comment